eurotopia - Sommerkolloquium
zum europäischen Verfassungsprojekt


1. Juni 2002 - St-Ursanne (Schweiz)

eurotopia begann bereits vor zehn Jahren, sich für eine Verfassung für die EU einzusetzen - heute besteht für das Projekt eine eigens geschaffene neue europäische Institution: Das europäische Konvent zur Zukunft Europas. 105 VertreterInnen der 15 Parlamente und Regierungen der EU-Mitgliedstaaten, des Europäischen Parlamentes und der EU-Kommission sowie als teilnehmende Beobachter ParlamentarierInnen und RegierungsvertreterInnen der dreizehn «beitrittswilligen Staaten» - wozu aus der Sicht Brüssels die Schweiz nicht gehört - debattieren seit Ende Februar über den Sinn, den Zweck, den Inhalt und die Wege zu einer europäischen Verfassung.

An unserem eurotopia-Sommerkolloquium im jurassischen St.Ursanne in der Schweiz, am Samstag, den 1.Juni 2002, wollen wir uns über den Stand der Diskussionen im und rund um den Konvent herum gegenseitig informieren, uns über seine Aussichten und Ambivalenzen orientieren und fragen, was wir als schweizerische EuropäerInnen und europäischen RadikaldemokratInnen tun und beitragen können zur Erarbeitung einer europäischen Verfassung mit direktdemokratischen Elementen, die diesen Namen verdient und deren Potentiale für die europäische Integration verwirklichen kann.

Wir treffen uns um 10 Uhr 45 * in der Bibliothek des «Atéliers pour la Démocratie Directe», im 1. Stock an der Ruelle 16 in der schmucken Altstadt von St.Ursanne, diskutieren etwa bis 14 Uhr und essen anschliessend gemeinsam. Der Besuch eines mit dem Konvent besonders befassten Überraschungsgastes ist nicht auszuschliessen. Auf besonderen Wunsch können wir auch die TV-Sternstunde mit der Diskussion von Wolfgang Schäuble und Andi Gross zur Europäischen Verfassung als Einstieg und Anregung ansehen.

Eingeladen sind alle, die sich um ein demokratischeres und föderalistisches Europa kümmern, an einer Stärkung der europäischen Demokratie interessiert sind, sich darüber kundig machen wollen und bereit sind, sich dafür zu engagieren.

* Der Zug fährt um 10.00 in Delémont ab und ist zu erreichen ab Basel um 09.22, ab Biel um 09.30, ab Bern um 08.56 (nach Biel) und ab Zürich um 08.00 (nach Basel). Den internationalen Fahrplan der Schweizerischen Bundesbahnen SBB erreicht man unter sbb.ch. Günstige Übernachtungsmöglichkeiten sind verfügbar. Für praktische Fragen hilft Fredi Krebs (tel: +41-79-5432345).

 

Nach oben



 

Zurück zur Veranstaltungsseite